Willkommen auf
Sohland-Rotstein.de
Für Bewohner, Gäste und Leute mit Heimweh.
weiter
Sohland am Rotstein
Im Hintergrund: Sohland von oben 2018. Blick entlang der Dorfstraße Richtung Obersohland.

778 Jahre Sohland am Rotstein - Unser Ort

Ein lebendiges Dorf in der Oberlausitz

Sohland am Rotstein, gelegena am gleichnamigen Berg, ist das längste Mühlendorf in der Oberlausitz. Die Gesamtlänge beträgt etwa 7 km. In Sohland leben ca. 1390 Einwohner. Reizvolle Wanderwege im ältesten Naturschutzgebiet Sachsens und viele Sehenswürdigkeiten sowie interessante Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung machen Sohland zu einem häufig besuchten Ferien- und Ausflugsziel. In Sohland kommen Wanderer, Naturliebhaber und Pferdenarren auf ihre Kosten. Für Übernachtungen stehen Pensionen, Ferienwohnungen und ein Hotel zur Verfügung. Wo Sohland liegt, erfahren Sie auf der Seite ⇒Kontakt und Lage.

Aktuelles

Sohland am Rotstein

NEUER ORT! Einladung zum Treffen am 21.1.: Wohin geht´s 2020 für Sohland lebt!? Morgen, 21.01.20 - 20:00 Uhr / Mittelhof 176, 02894 Reichenbach / OT Sohland
Ortschaftsrat - Erste öffentliche Sitzung im Jahr 202029.01.20 - 19:30 Uhr / Mittelhof 182, 02894 Reichenbach / OT Sohland
Feuerwehrfest in Sohland am Rotstein anlässlich des 95 jährigen Jubiläums.20.06.20 - 16:00 Uhr / Feuerwehrgerätehaus Mittelsohland

⇒Mehr News und Aktuelles aus Sohland am Rotstein gibt es hier.

Der Rotstein

Der Rotstein

Wer auf der Autobahn A4 gen Osten reist, kann kurz vor der Abfahrt Bautzen Ost einen zauberhaften Blick auf die tausendjährige Stadt genießen. Viele Sohländer hingegen, richten an dieser Stelle ihren Blick ganz an den Horizont. Dort ist unser Rotstein zu erblicken. Eingebettet in das Oberlausitzer Bergland sendet er mit seinem Erscheinen den ersten Gruß von zu Hause. Das Basaltmassiv hat eine Höhe von 455 m und ist seit 1912 das älteste ⇒Naturschutzgebiet Sachsens.

Feuerwehrgeschichte - Jeden Monat: Was geschah?

Im Januar vor 90 Jahren: Am 5. Januar 1930 brennt das "Gütel", Besitzer Major Stark, ab.

Ortsgeschichte

Die Gründung des Ortes geht auf das Jahr 1241 zurück. Erstmals wurde Sohland in der sogenannten "Oberlausitzschen Grenzurkunde", die am 7.Mai auf dem Königstein unterzeichnet wurde, erwähnt. Mehr zur Entstehung und Geschichte von Sohland am Rotstein erfahren Sie ⇒hier.

Die Mühlen in Sohland am Rotstein

Bockwindmühle in Sohland am Rotstein

In Sohland prägten einst einige Mühlen unterschiedlichster Bauart das Bild. Die hier zu sehende Bockwindmühle wurde im Jahre 1776 errichtet und ist heute im restaurierten Zustand für Besucher zum Mühlenfest oder nach Terminvereinbarung zu erleben. Alles rund um die sohländer Mühlen sowie Termine und technische Informationen erhalten Sie ⇒hier.

Nachrufe - Menschen die Sohland prägen

Es gibt Menschen, die durch ihr persönliches Engagement einen Ort und andere Menschen zu Lebzeiten und auch nachhaltig prägen. Um diese Menschen und dessen Leistungen nicht zu vergessen, wurde ihnen eine eigene Seite gewidmet. ⇒Nachrufe aus Sohland


Email senden