Willkommen auf
Sohland-Rotstein.de
Für Bewohner, Gäste und Leute mit Heimweh.
weiter
Sohland am Rotstein
Im Hintergrund: Das Schloss in Mittel-Sohland.

Wir begrüßen Sie auf dem Web-Portal von Sohland am Rotstein.

Hier finden Sie das Wichtigste und ⇒Aktuelles zum Ortsteil Sohland am Rotstein. Um durch die Seiten zu navigieren, klicken Sie einfach auf eines der Symbole im oberen Bereich. Für mehr Service und Informationen können Sie sich ⇒online registrieren. Ideen, Anregungen, Inhalte oder ein Feedback können sie uns gern per ⇒Email senden. Viel Spaß beim Entdecken oder Mitgestalten.

Neustart! Der Sportverein Sohland a.R e.V ist jetzt online

SV Sohland am Rotstein
Spaß haben und Körper, Seele und Gesundheit stärken durch Sport im SV Sohland. Möglichkeiten gibt es viele! Für jede Altersgruppe. Bringen Sie sich ein. Für eine moderate Jahresgebühr gemeinsam fit bleiben.

Sohländer Weihnachstmarkt 2019 - Vielen Dank.

Als Gast, und sicher auch für viele andere, möchte ich mich bei allen Organisatoren und Beteiligten des diesjährigen Weihnachsmarktes recht herzlich bedanken. Es war wieder eine gelungene und gemütliche Veranstaltung. Die Redaktion.

Aktuelles

Termine für den lebendigen Adventskalender 201901.12.19 - 17:30 Uhr / 02894 Sohland am Rotstein
Sohland lebt! nächster Markttag des Openfoodnetwork.Heute, 06.12.19 - 16:00 Uhr / Dorfstraße 113, 02894 Reichenbach / OT Sohland
Sohland lebt! Der nächste Arbeitseinsatz für die Räumlichkeiten am Mittelhof 183. Wir brauchen jede Unterstützung.Morgen, 07.12.19 - 9:00 Uhr / Mittelhof 183, 02894 Reichenbach / OT Sohland
Familiengottesdienst zum 2. Advent in der Sohländer Kirche.Übermorgen, 08.12.19 - 10:00 Uhr / Kirche Sohland, 02894 Reichenbach / OT Sohland
Weihnachtsfeier der Sohländer Senioren. Bitte weitersagen!12.12.19 - 14:00 Uhr / Mittelhof 182, 02894 Reichenbach / OT Sohland
Gottesdienst mit gereimter Predigt und Posaunenchor zum 3. Advent in der Sohländer Kirche.15.12.19 - 10:30 Uhr / Kirche Sohland, 02894 Reichenbach / OT Sohland

⇒Mehr News und Aktuelles

Die "Schonzeit" neigt sich dem Ende

Der im Mai gewählte Ortschaftsrat sowie unsere zwei Stadträte sind nun seit dem 05.09.2019 im Amt. Die oft zitierte 100-Tagefrist ist am 13. Dezember, einem Freitag, vorbei und wir hoffen, dieses Datum ist kein schlechtes Omen für die weitere Arbeit. Der Ortschaftsrat hatte bisher drei Beratungen im Schloß. Neben den vielen kleinen Dingen ging es in der Hauptsache darum, wie das Dorfleben noch attraktiver gestaltet werden kann. Wir haben in Sohland mit Turnhalle, Kegelbahn, Sportplatz mit Sportlerheim und dem Schloß einige zentrale Orte, die noch besser genutzt werden können und müssen, um sie auf Dauer für den Ort zu erhalten. Ein erster Schritt dazu ist die Wiederbelebung des Sportvereines. Dieses Projekt wird nach unseren Möglichkeiten gern unterstützt.(Informationen/Anmeldung - SV Sohland Seite)

Genauso wichtig ist die Unterstützung der Initiative" Sohland lebt" e.V. Der neu entstehende Treffpunkt auf dem Mittelhof 183 kann für uns alle ein Zentrum für kulturelle Veranstaltungen (Film, Buchlesung, kleines Konzert ...) oder einfach ein Ort zum Quatschen werden.

Ich bitte alle Sohländer einmal zu überlegen, die vorbereitenden Abrissarbeiten für ein paar Stunden am 7. bzw. 21. Dezember zu unterstützen, damit ab Januar ein Sohländer Baubetrieb mit den weiteren Arbeiten beginnen kann. Das wäre ein schönes Zeichen für unseren Zusammenhalt. Zu den nächsten Sitzungen des Ortschaftsrates hoffen wir auf zahlreiche Gäste, um gemeinsam realisierbare Ideen für die Zukunft zu sammeln und auf den Weg zu bringen. Euer Ortschaftsrat.

Alle aktuellen Themen, Mitglieder, Kontakt und Sitzungstermine zum Ortschaftsrat Sohland am Rotstein finden Sie auf der Unterseite ⇒Ortschaftsbüro.

⇒Alle Wahlergebnisse von den Wahlen am 26.05.19

In eigener Sache zum Thema Dorfstraße.

Nach einem Osterbesuch in Leipzig ist mir eine Gemeinsamkeit beider Orte aufgefallen. Der sehr schlechte Zustand der Straßen. Ich bitte alle Zuständigen, insbesondere den Landkreis Görlitz hier endlich zu handeln. Der fehlende Gehweg, die teilweise unsicheren Bushaltestellen und die katastrophale Dorfstraße sind ein Armutszeugnis nach 30 Jahren Wiedervereinigung.

Da wir in einem demokratischen Land leben und jeder die Möglichkeit hat über Sinn oder Unsinn eines Fußweges zu streiten (zum Beispiel wegen des Winterdienstes) und somit Planung und Umsetzung einer Straßensanierung entlang seines Grundstückes erschwert, möchte ich persönlich folgendes sagen. Lassen Sie es zugunsten der anderen Einwohner, Kinder, Ihren Enkeln und Gästen zu. Ein Fußweg (wenn möglich nur auf einer Seite) ist definitiv die sicherere Lösung für alle Verkehrsteilnehmer. Wer Angst hat, den Winterdienst nicht zu bewerkstelligen dem sei gesagt, Hilfe und Unterstützung wird man sicher erhalten.

Wer hierzu ebenso seine Meinung äußern möchte, kann dies gern per Email mitteilen. Christian Richter.