Willkommen auf
Sohland-Rotstein.de
Für Bewohner, Gäste und Leute mit Heimweh.
weiter
Sohland am Rotstein
Im Hintergrund: SOHLAND lebt! Treffen, Austauschen und Genießen im Dorfzentrum.

SOHLAND lebt!

Treffen, Austauschen und Genießen im Dorfzentrum

Im Dorfzentrum von Sohland am Rotstein soll ein Treffpunkt mit Café entstehen.

Idee Blog openFOOD


Aktuelles

Es liegen keine aktuellen Termine vor. Sie haben etwas bekannt zu geben? Dann sagen Sie es uns einfach!

Neuigkeiten - Blog

15.06.20 / Sohland lebt! im Sommer

Sommerloch? Nicht bei uns! Wir laden alle herzlich zum Mitmachen ein. Unsere Termine für Baueinsätze im Mittelhof 183 findet Ihr unter Aktuelles. Die Organisationtreffen (Ort wird noch rechtzeitig auf der Website bekannt gegeben) finden am 22. Juli 20 - 22 Uhr und am 26. August 20 - 22 Uhr statt.

Was ist der Inhalt der nächsten Baueinstätze am Mittelhof 183?

Zumauern, abschleifen, entrümpeln des Dachbodens, Balken abtransportieren. Hierfür benötigen wir auch noch alte Ziegel für eine 24er-Wand (etwa 5 m²)! Die Details zu den jeweiligen Baueinsätzen und die Inhalte der Organisationstreffen sowie weitere Veranstaltungen werden auf https://sohland-rotstein.de/sohland-lebt bekannt gegeben. Bitte einfach rein schauen!

Unsere nächsten Openfoodnetwork-Abholtermine sind der 3. Juli sowie der 4. September. Hierfür können Sie im Bestellzeitraum vom 24. - 30. Juni bzw. 26. August - 1. September über https://www.openfoodnetwork.de bestellen. Auch für unser "Openfoodnetwork Östliche Oberlausitz" brauchen wir Unterstützung beim Bewerben, Bestellungen aufnehmen (nicht jeder hat einen Internetzugang zur Verfügung), Ausgeben der Lebensmittel am Abholtag und Kuchenbacken!

Für den Spätsommer/Herbst haben wir Pläne, die wir sehr gerne mit Ihnen und Euch zu den nächsten Treffen gemeinsam weiter schmieden und austauschen möchten: nächstes Baustellencafé, Fundraising für unser Bauvorhaben sowie Kultur- und Bildungsangebote für den nächsten Herbst/Winter! Bitte einfach mal Kontakt aufnehmen unter 79898 (Lotte) bzw. 817531 (Ellinor) oder sohlandlebt@mailbox.org!

09.05.20 / Sohland lebt! und gedeiht

Wer hätte das gedacht! Vor drei Jahren wurde im Rahmen des Dorfumbauplans für Sohland erhoben, dass die Einkaufsmöglichkeiten und ein gemeinschaftlich nutzbarer Treffpunkt fehlen würden. Vor etwas über zwei Jahren hat sich eine kleine Gruppe von Leuten zusammengesetzt und überlegt, wie man das ändern könnte. Und im Juni 2018 gab es im Schloss in Sohland die erste öffentliche Veranstaltung, die von interessierten Leuten aus Sohland und Umgebung besucht wurde. Wir waren uns einig, dass etwas getan werden müsste: ein Treffpunkt muss her! Wir möchten mehr in den Austausch gehen! Und die Nahversorgungssituation möchte auch verbessert werden! In dieser Runde von 30 Personen fanden wir mit Hilfe eines methodischen Rollenspiels heraus, dass der Wunsch nach einem "Tante-Emma-Laden" zwar da war, aber die Umsetzbarkeit zu dem damaligen Zeitpunkt noch nicht als realistisch angesehen wurde. Hingegen entschied die Mehrheit, dass ein "schöner Ort" geschaffen werden musste, an dem man sich treffen, austauschen und genießen kann. Unter diesem Motto hat die frisch gegründete Initiative bei einem Ideenwettbewerb eingereicht. Parallel dazu fanden, gemeinschaftlich umgesetzt, die ersten Baustellencafés statt, die von Jung und Alt gern besucht und sehr gut unterstützt wurden. Vielen Dank an dieser Stelle besonders an alle, die uns bisher schon in vielfältiger Art und Weise unterstützt haben. Sei es mit Ideen und Organisation der Veranstaltungen, gebackenen Kuchen, Verkauf von Kaffee, Mitgestaltung des Open Food Networks oder auch mit vielen Stunden freiwilliger Arbeit auf der Baustelle!

Glücklicherweise hat Sohland lebt! den mit 20.000 Euro dotierten ersten Preis des Wettbewerbs Simul+ (Sächsische Initiative für Regionalentwicklung) ergattert und erfuhr damit die Möglichkeit für weitere Handlungsschritte. Nach der Vereinsgründung pachtete der Verein die Räumlichkeiten im Erdgeschoß des Mittelhof 183. Wir bekamen die Möglichkeit einer Teilfinanzierung über das LEADER-Verfahren. Hierbei handelt es sich um eine europäische Förderung des ländlichen Raumes. Seit der Zusage wird der ehemals leerstehende Gebäudeteil am Mittelhof 183 durch fleißige Helfer und nun auch ortsansässige Gewerbebetriebe zu einem Treffpunkt und Café umgebaut. Da die Baukosten höher als erwartet ausfallen, benötigen wir weiterhin Ihre Unterstützung in Form von Arbeitskraft oder Spenden. Wir würden uns auch über weitere Vereinsmitglieder freuen, die aktiv mitgestalten. Der Treffpunkt Sohland lebt! soll nicht nur ein Ort für Sohländer*innen werden, sondern für alle, die Lust auf vielfältige Kultur- und Bildungsveranstaltungen haben.

open food netzwerk Sohland am Rotstein

Ein paar Häuser weiter (Bäckerei Strempski, Dorfstraße 113) dürfen zudem schon heute einmal monatlich regionale Lebensmittel abgeholt werden, die von 27.5. - 2.6. über www.openfoodnetwork.de bestellt werden können. Der Abholtag findet jeden ersten Freitag im Monat statt! Wer keinen Internetzugang hat, ist dazu eingeladen, am Dienstag, 2. Juni von 16 - 18 Uhr direkt in der Bäckerei zu bestellen. Das nächste Treffen zur Organisation und Planung von Aktivitäten und Veranstaltungen wird am Dienstag 16. Juni um 20 Uhr stattfinden. (Ort wird auf Anfrage bekannt gegeben). Wer mitdenken, mit planen und mit machen möchte, sei herzlich eingeladen, dabei zu sein! Kontakt: 035828 - 79898 (Lotte)

10.04.20 / Sohland lebt! tritt auch mal ruhiger

Die letzten Wochen waren für alle ungewöhnlich und für viele bestimmt auch herausfordernd und aufreibend. Wir haben uns darüber gefreut, am 3. April Kisten abpacken zu dürfen, die ein nach wie vor vielseitiges Angebot von Bio-Milchprodukten, -Backwaren, -Wurst/Schinkenprodukten, -Ölen sowie Gemüse, frischer Pasta und Honig aus regionaler Herkunft umfassten. Diesmal durften wir unser Sortiment um österliche Köstlichkeiten erweitern. Die Kisten konnten vor der Bäckerei entgegengenommen werden bzw. wurde das Angebot gemacht, die bestellte Ware nach Hause liefern zu lassen. Auch ab 29. April - 5. Mai wieder auf diese Weise bestellt und abgeholt werden. Auf www.openfoodnetwork.de bzw. kontaktiert/kontaktieren Sie uns telefonisch! Abholtag ist aufgrund des Feiertags diesmal der 8. Mai!

Da das Baustellencafé mit Versteigerung abgesagt wurde, möchten wir ankündigen, dass dieser Termin auf jeden Fall im Sommer nachgeholt werden wird. Wir laden wieder dazu ein, Sohland lebt! dabei zu unterstützen.

Unsere Müllsammelaktion im Rahmen des Sohländer Frühjahrsputzes fand nun in Form von individuellen Spaziergängen mehrerer einzelner Familien am ersten Aprilwochenende statt. Die "Ausbeute" umfasste einige Säcke und auch sperrige Gegenstände, die vom Straßenrand, aus den Straßengräben, aus Büschen, von Wiesen und aus dem Schöps sowie vom Schöpsufer geborgen wurden. Wir danken allen beteiligten Sammler*innen!

Und wie geht es weiter? Sobald wir uns wieder treffen dürfen, laden wir wieder ein zum einmal monatlich stattfindenden Organisationstreffen. An den Anschlagtafeln neben dem Spielplatz am Mittelhof in Sohland befinden sich bald wieder die aktuellen Informationen und Termine.

10.03.20 / Sohland lebt! feiert und räumt auf

Unser nächstes Baustellencafé findet am 29.03. von 14 bis 18 Uhr am Mittelhof statt. Auch dieses Mal freuen wir uns wieder auf einen schönen Nachmittag - hoffentlich am Ort unserer zukünftigen Terrasse (bei schlechtem Wetter im Schloss).

Für unseren Bau, der schon fleißig begonnen hat, benötigen wir noch finanzielle Unterstützung. Das nächste Baustellencafé wollen wir gerne dafür nutzen, um bei einer Versteigerung etwas Geld zu sammeln. So wollen wir Dachbodenschätze versteigern und Liebhaberstücken ein neues Zuhause geben. Wer hat noch schöne Tischwäsche, antike Einrichtungsgegenstände oder wertvolle Dekoration, die aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden möchte? Gerne nehmen wir auch keramische Schmuckstücke entgegen. Meldet Euch hierzu gerne bei uns oder bringt sie am 29.3. bis 13 Uhr zum Ort des Geschehens.

Selbstverständlich soll auch niemand mit leeren Händen nach Hause gehen. Ein zusätzlicher Trödelstand freut sich auf einen regen Austausch von schönen Dingen. Außerdem möchte sich Sohland lebt! an dem Frühjahrsputz von Sohland am 4. April mit einer Müllsammelaktion beteiligen. Wir laden alle Sohländer*innen anlässlich des diesjährigen Frühjahrsputzes am 4.4. zum gemeinsamen Müllsammeln ein. Mehr dazu gibt es auf Aktuelles.

24.02.20 / Sohland lebt!... im Frühjahr

Im Januar traf sich eine bunt gemischte Gruppe, um sich zu beraten, Ideen zu sammeln und sich darüber auszutauschen, was Sohland lebt! in diesem Jahr ausrichten will. Kurz die wichtigsten Stichpunkte dazu:

- nach umfangreichen Abbrucharbeiten steht der Baustart in den zukünftigen Räumlichkeiten am Mittelhofkurz bevor. Ein Dank an die vielen fleißigen Helfer!

- wir haben schon Förderzusagen, finanzielle Unterstützung für den Bau wird aber weiterhin benötigt (Spendenkonto: Sohland lebt! e.V., IBAN: DE 83 8559 1000 4574 0464 03, gerne gegen Spendenbescheinigung)

- Openfoodnetwork (OFN) ist gut angelaufen, wird weiter geführt und eventuell zu Ende des Jahres weiter ausgebaut

- geplante Veranstaltungen: Baustellencafé mit Versteigerung, Müllsammelaktion, Spielraum, Kooperation Sommerkino

Im Februar gibt es wieder zwei Arbeitseinsätze zu denen wir herzlich einladen: am 7.3. und am 21.3. jeweils von 9 bis 15 Uhr. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt. Nach ersten Arbeiten durch die Firma Keller gibt es dann doch immer noch etwas für uns als Bauhelfer zu tun. Letzten Putz abfräsen und Einbringen von Schaumglasschotter zur Wärmeisolierung in Richtung Keller zum Beispiel.

Die nächste Ausgabe von vorbestellten Lebensmitteln über das Openfoodnetwork findet am 6.3. von 15 bis 18 Uhr in der ehemaligen Bäckerei Strempski (Dorfstraße 113) statt. Hierfür kann zwischen dem 25.2. und 3.3. unter openfoodnetwork.de online bestellt werden. Oder persönlich am Dienstag, den 3.3. von 16 bis 18 Uhr, ebenfalls in der Bäckerei. (Vorschau: OFN-Bestellung 25. – 31.3. online, 31.3. vor Ort in der Bäckerei, 3.4. Abholtag).

Baustellencafe Sohland-lebt

Zum nächsten Baustellencafé laden wir am 29.3. von 14 bis 18 Uhr an den Mittelhof ein. Diesmal wollen wir neben gemütlichem Plausch und dem Genießen von selbstgebackenem Kuchen Dachbodenschätze versteigern, um die Baukasse aufzustocken.

Baustellencafe Sohland-lebt

Außerdem möchte sich Sohland lebt! an dem Frühjahrsputz von Sohland am 4. April mit einer Müllsammelaktion beteiligen. Wir laden alle Sohländer*innen anlässlich des diesjährigen Frühjahrsputzes am 4.4. zum gemeinsamen Müllsammeln ein. Geplant ist, sich an drei verschiedenen Sammelpunkten zu treffen und anschließend in kleinen Gruppen die wichtigsten Ortswege wachsam abzulaufen, um sich abschließend mit den gesammelten und säuberlich getrennten Werken an der Feuerstelle am Sportplatz in Mittelsohland zum gemeinsamen Mittagessen einzufinden. Es gibt eine vegane Suppe und herzhafte Backwaren sowie Mineralwasser und Apfelsaft. Für die Müllsammler liegen einige Warnwesten und Einweghandschuhe bereit. Auch die Mülltüten werden an den Sammelpunkten ausgeteilt.
Unsere Treffpunkte (jeweils 10 Uhr):
Obersohland: kleines Denkmal vor der Nr.273a
Mittelsohland: Bachmannmühle
Niedersohland: Niederhof

Ob beim Überblick-behalten, in einzelnen Teilbereichen, beim Bauen oder auf eine andere ganz individuelle Art und Weise freuen wir uns auf Menschen, die sich gerne am Weg zum Begegnungszentrum beteiligen möchten. Nur Mut!

Nächstes Organisationstreffen am 17. März um 20 Uhr, Ort auf Anfrage.

02.02.20 / Sohland lebt! braucht Unterstützung

Vor knapp zwei Jahren wurde die Idee von Sohland lebt! geboren. Seit dem hat sich viel getan. Diesen Januar sind wir mit den Abbrucharbeiten soweit fertig geworden, dass wir es nun wagen, die Baufirma zur Tat schreiten zu lassen. Im Laufe der nächsten Monate möchten wir den Räumlichkeiten des Mittelhof 183 ein neues Gesicht geben. Ab der zweiten Jahreshälfte soll dann darin unser Café - unser Treffpunkt - unser Ort zum Austausch eröffnen können.

Parallel dazu organisiert sich das Team von "openfoodnetwork.de" einmal im Monat, um uns hier in Sohland, Reichenbach und Umgebung mit frischen regionalen Lebensmitteln zu versorgen. Jeden ersten Freitag im Monat (7.2., 6.3.) können die vorbestellten Waren im alten Bäckerladen von Frau Strempski (Dorfstraße 113) abgeholt werden. Am Dienstag vorher (4.2., 3.3.) besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort zu bestellen oder einfach mit Fragen oder Wünschen vorbei zu kommen. Neue Produzent*innen aus der Region sind immer sehr willkommen. Ab Februar sind neben Backwaren und Molkereiprodukten vom Lindenhof in Pfaffendorf, Gemüse der Gärtnerei Jung und Honig von der Imkerei Hain wieder Pasta aus Hainewalde und Bio-Öle aus der Hammermühle in Bautzen dabei.

Wir laden alle Interessierten sehr herzlich dazu ein, vorbei zu kommen, mitzumachen und uns auch materiell oder finanziell zu unterstützen.

22.01.20 / 2020 - Quo vadis? - Ausblick auf ein neues Sohland lebt!-Jahr

Am 21. Januar trafen sich 10 Leute, eine bunt gemischte Gruppe, um sich zu beraten, Ideen zu sammeln, sich auszutauschen - das Ergebnis hiervon findet Ihr im Anhang! DANKE fürs Mitmachen, Mitdenken, Planen. Kurz die wichtigsten Stichpunkte dazu:

- Baustart steht kurz bevor - OFN ist gut angelaufen - Genehmigung der LEADER-Förderung ist da - finanzielle Unterstützung benötigt - Müllsammelaktion - Baustellencafé mit Versteigerung - Kooperation Sommerkino - Spielraum - Eröffnung Spätsommer/Herbst - Arbeitsgruppen - Kooperationen mit Senioren - Tafel am Spielplatz befüllen - was macht Sohland sonst noch alles?

Bitte melden, wer sich für die Details unserer Jahresplanung interessiert. Es gibt ein 2-Seiten-Protokoll zu lesen :-) und: Wir suchen..Kuchenbäcker*innen für die Openfoodnetwork-Ausgabe-Freitage!

20.11.19 / Sohland lebt!...im Advent

Auch bei Sohland lebt! wird es zum Jahresende hin ruhiger. Wir schauen zurück auf ein Jahr, das uns viele neue Möglichkeiten eröffnet hat. Unser zukünftiger Begegnungsort/Café nimmt im 2-Wochen-Takt immer wieder neue Formen an: Die Abrissarbeiten sind im vollen Gange und wir werden immer wieder mit neuen Situationen konfrontiert, die unser Baukreis zu bewältigen weiß. An dieser Stelle möchten wir uns bei ALLEN bedanken, die uns in diesem Jahr tatkräftig, beratend und Mut machend unterstützt haben!!!

Wir freuen uns sehr, dass seit diesem Sommer eine kleine Gruppe von Menschen regelmäßig bei "openfoodnetwork.de" bestellt. An jedem ersten Freitag im Monat (im Januar ausnahmsweise der 10.1.!) werden die vorbestellten regionalen Lebensmittel im alten Bäckereiladen Strempski verteilt. Durch das Mitmachen mehrerer Personen können wir das auch in Zukunft nachhaltig anbieten. Am 14. November zeigten wir im Rahmen von Openfoodnetwork.de gemeinsam mit der Bibliothek Reichenbach den Dokumentarfilm „DAS SYSTEM MILCH – Die Wahrheit über die Milchindustrie". Im Anschluss daran kamen die Biomilchbäuerin Maria Käsche vom Lindenhof/Pfaffendorf sowie ein Rosenhainer Milchbauer mit dem interessierten Publikum über die Hintergründe und Besonderheiten der regionalen Milchwirtschaft ins Gespräch.

Im Dezember öffnet Sohland lebt! am 22. Dezember um 17 Uhr das Türchen des lebendigen Adventkalenders am Mittelhof 183 - natürlich am Ort der zukünftigen Terrasse - gleich neben dem Spielplatz!

Eine ruhige und friedvolle Zeit wünschen wir allen Leser*innen!

15.09.19. Sohland lebt! im Herbst

Der Bauantrag ist bewilligt – es kann losgehen! Wir rücken dem Traum, in Sohland ein Begegnungszentrum zu eröffnen, immer näher. Natürlich möchten wir gerne mit ortsansässigen Firmen bauen. Ein erster Arbeitseinsatz findet am 28. September statt. Am 12. Oktober ab 9 Uhr ist die nächste Gelegenheit für alle Freiwilligen, bei den noch offenen Abbrucharbeiten und Vorbereitungen für die Umbaumaßnahmen, mitzumachen. Wir freuen uns wieder über helfende Hände. Entsprechendes Werkzeug ist gerne mitzubringen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Freudig präsentieren wir die Möglichkeit, in unseren Räumlichkeiten zu Malen. Am 15. Oktober wird es drei Angebote von Christine Mann vom Malort in Görlitz geben, an denen jede*r zum Pinsel greifen und sich frei ausprobieren kann (Um 10 Uhr für Kinder von 6 bis 12 Jahren), um 15 Uhr offen für Alle, um 20 Uhr für Erwachsene). Vorkenntnisse oder Malerfahrung sind nicht notwendig, um mit den zur Verfügung stehenden Farben und dem großflächigen Papier kreativ zu werden. Es wäre gut, Kleidung mitzubringen, die Farbkleckse verträgt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter christine.anouk@gmail.com. Kommt zahlreich und mutig!

01.08.19 / Eine schöne erste Runde hatten wir am Freitag in der Bäckerei.

Leckere Lebensmittel wurden geliefert und gekauft - mit und manche auch ohne Vorbestellung. Auch gab es kleine Gespräche über die Theke, beim Kaffee und auf der Wiese... vielen Dank allen helfenden Händen und allen, die das Angebot der Bestelung genutzt haben oder einfach mal schnuppern kamen. Um eine Regelmäßigkeit zu errreichen, werden wir nun jeden ersten Freitag im Monat einen Abholtag machen. Der nächste ist demnach der 6. September. Über den neuen Bestelzyklus informieren wir dann noch gesondert. Am darauf folgenden Mal wird das nächste Baustellencafé statt finden. So werden wir am 4.10. hoffentlich Kuchen genießend wieder am Ort der zukünftigen Terrasse in Austausch kommen können und gleichfalls Lebensmittel abholen.

25.05.19 / Rückblick auf das letzte "Baustellencafé": Regionale Lebensmittel für Sohland, Pflanzentauschbörse, Kaffee und Kuchen im Schloss

Es war einer von den vielen verregneten Maitagen. Nasse Kälte machte sich breit. An diesem Samstag wollte vermutlich niemand aus dem Haus. Doch es gab einen guten Grund: das zweite Baustellencafé von Sohland lebt! Kaum öffnete ich die Tür zum alten Gemäuer des Sohländer Schlosses war ich froh, mich vom Sofa gelöst zu haben. Leckerer Geruch von frisch gebrühtem Kaffee und selbstgemachtem Kuchen stieg mir in die Nase, munteres Stimmengewirr war zu hören und einige Marktstände boten Leckereien, selbstgefertigte Kleinigkeiten und Pflanzen zum Kauf oder Tausch an. Eine wunderbare Stimmung, um einen Plausch zu halten, zu schmökern und zu genießen. Vielen Dank allen fleißigen Helfern!

Dies war auch der Start der Verbrauchergemeinschaft. Die über das Open Food Network (openfoodnetwork.de) vorbestellten Lebensmittel konnten hier abgeholt werden. Es gab (auch ohne Vorbestellung) Gurken und Pflanzen von der Gärtnerei Jung, frische Eier aus Mengelsdorf, Tee aus Friedersdorf und eine Vielzahl von Milchprodukten sowie Brot und Honig vom Lindenhof in Pfaffendorf. Gerne wollen wir die Möglichkeit regionale Lebensmittel zu erwerben, weiter verfolgen, Stück für Stück ausbauen und eine Regelmäßigkeit etablieren. Über Tipps zu Produzent*innen freuen wir uns jeder Zeit.

24.04.19 / Wir dürfen gemeinsam bei der allerersten deutschen Openfoodnetwork OFN Bestellaktion regionaler Lebensmittel mitmachen.

In Zukunft übernehmen die Produzent*innen aus der Region (wie Lindenhof, Gärnterei Jung, u.a.) die Eingabe ihrer Produkte in die vermittelnde Software selbständig. Die Bestellung ist einfach, die Bezahlung erfolgt vorläufig in bar vor Ort bei Abholung. https://openfoodnetwork.de/sohland-lebt/shop Bei Fragen bitte einfach melden!!

Beim "Testlauf" und in naher Zukunft gibt es die Waren beim Abholstand - diesmal zum Baustellencafé am 4. Mai (14 - 18 Uhr im Mittelhof 183). Ab 2020 dann hoffentlich auch in den zukünftigen Räumlichkeiten unseres Cafés.

11.03.19. Am Montag, 11. März fand die Preisverleihung für den simul+ Wettbewerb »Ideen für den ländlichen Raum« statt.

Erfreulicherweise hat die Initiative Sohland lebt! mit dem ersten Platz ein Preisgeld von 20.000 Euro erhalten. Das Video auf Facebook.

Die Idee von Sohland-lebt!

In der Mitte von Sohland am Fuße des Rotsteins in der östlichen Oberlausitz wird von Bürger*innen für Bürger*innen ein schöner Ort geschaffen.  Dieser Ort soll dazu dienen, mehr Austausch und Miteinander in dem acht Kilometer langen Dorf zu ermöglichen. Alt und Jung treffen einander vermehrt. Handwerkliche Fertigkeiten werden weitergegeben. Lokale Produkte werden angeboten. Vielseitige kulturelle Angebote werden über das ganze Jahr hindurch ermöglicht.  Dieses Vorhaben soll unter Beteiligung vieler hier Lebender natürlich wachsen können.

Diese Idee entspricht den Vorstellungen einer Gruppe von Menschen, die sich seit Anfang 2018 treffen, um die Vision voranzutreiben. Eine dieser aktiven Personen stellt die rechtliche Vertretung der Initiative Sohland lebt! dar. Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Motivationen befürworten diese Idee.

Sohland lebt!
Quelle google maps

Hintergründe

Die Idee des Treffpunktes mit Café wächst angestoßen durch den Dorfumbauplan vor einem Jahr in den Köpfen einiger Sohländer*innen. Mit der Zeit wurde klar, dass viele Sohländer*innen ähnliche Wünsche, Ideen und Bedürfnisse haben. Der Mut zur Umsetzung wächst mit den positiven Stimmen, die fast täglich dazu zu hören sind. Der Kindergarten in nächster Nachbarschaft der für die Umsetzung angedachten Immobilie ist schon heute Treffpunkt vieler junger Familien. Die Eltern, wie auch die Kindergartenleitung unterstützen die Entwicklung der Vision.

Einst gab es bis zu neun Gaststätten und drei Bäcker in Sohland. Heute ist davon nur noch ein Getränkehandel mit kleinem Ausschank übrig. Auch Lebensmittelläden haben die letzten Jahre bis heute nicht mehr überdauert.

Das Dorfzentrum braucht einen Ort der Begegnung und auch die Möglichkeit, mal ein Eis oder vielleicht sogar Lebensmittel für den täglichen Bedarf zu kaufen. Darüber sind sich alle einig. Einige möchten ihre handwerklichen Fähigkeiten weitergeben, andere möchten von jenen lernen. Manche regen an, große Tische zur Verfügung zu stellen, um Jung und Alt wie auch Niederdorf und Oberdorf zusammenzubringen.

Ziele von Sohland lebt

TREFFEN: BEGEGNUNG ERMÖGLICHEN

Wir erschaffen ein soziokulturelles Zentrum – einen Ort für die Gemeinschaft der in und um Sohland lebenden Menschen, der mehr Miteinander und Zusammenhalt sowie regelmäßige Treffen ermöglicht.

Wir öffnen regelmäßig an mehreren Tagen der Woche ein gemütliches Dorfcafé – mit Raum für Kulturangebote, Gespräche und Austausch von Fähigkeiten. Der Raum hierfür soll gemeinschaftlich gestaltet, entwickelt und betrieben werden.

Wir erschaffen einen Spielraum – für Groß und Klein: zum Entspannen und Entdecken, mit Naturmaterialien und Büchern, gemütlich und offen zum Café-Raum, der durch minimalistische Einrichtung zum freien Spiel anregt

GENIESSEN: VON NAHVERSORGUNG BIS ESSKULTUR

OFN Sohland am Rotstein

Der geschaffene Ort bietet Raum für die Versorgung mit lokalen/regionalen Produkten. Zudem ist er Basis für die Organisation einer lokalen Lebensmittelversorgung durch Produzent*innen aus der Region (Stichwort: Open food network). Nachbarschaftshilfe soll es ermöglichen, dass auch Menschen mit geringer Mobilität zu diesen Produkten gelangen. Eine Bestellunterstützung im Café sowie nachbarschaftliche Hilfe ermöglicht den Heimtransport der Waren für wenig mobile Personen.

Gründung einer Verbrauchergemeinschaft für Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs

Lebensqualität durch Lebensmittel mit Qualität – Die angebotenen Produkte werden bewusst ausgewählt. Die folgenden Kriterien sind hierbei von besonderer Relevanz: regional, saisonal, biologisch, handgemacht, verpackungsarm und fair gehandelt

ERWARTETE WIRKUNG

Erwartet wird durch das Schaffen dieses Raumes für Austausch, Interaktion, Kulturangebot und Versorgung…

- mehr Zusammenhalt, mehr Zufriedenheit im Dorf

- Belebung der Ortsmitte

- Wertschöpfung in der Region, im Ort verbleibend

- Steigerung der Attraktivität des Ortes Sohland am Rotstein für Besucher, dadurch dass ein regelmäßiger Cafébetrieb Ausflügler*innen anzieht

- Steigerung der Attraktivität von Sohland am Rotstein durch Kulturangebot und soziales Miteinander als weicher Standortfaktor, um die Entscheidung zum Kommen und Bleiben zu festigen

- potenziellen Rückkehrern*innen und Menschen, die aufs Land ziehen möchten, soll die Entscheidung leichter gemacht werden - als Wohnort für Junge wie Alte mehr Lebensqualität für Menschen in allen Lebenslagen

SYNERGIE POTENZIAL

Absatzmöglichkeit für regionale Anbieter*innen von Biolebensmitteln und anderen qualitativ hochwertigen Produkten, Raumgeber für Kooperationen im Allgemeinen

In der benachbarten leer stehenden Wohnung könnte zum Beispiel ein Co-Workingspace oder offene Werkstätten entstehen...


035 828 817 531 Email senden

Diese Seite teilen via:
FacebookTwitter
TelegramWhatsapp